*
Top_Logo-und-Slideshow
Verband der Tankstellenshop-Betreiber der Schweiz VTSS
Association des exploitants de shops de stations-service suisses AESS
Associazione dei gestori di shops presso stazioni di servizio della Svizzera AGSS
avec-5-500x177px.jpg avia-dsc-1391-500x177px.jpg avia-dsc-1547-500x177px.jpg bp-kemptthal-aussen-500x177px.jpg bp-kemptthal-shop-500x177px.jpg city-carburoil-locarno-500x177px.jpg coop-herzogenbuchsee-in-der-nacht-500x177px.jpg coop-dsc04815-500x177px.jpg socar-tankstelle-hohlstrasse-offiziell-by-night-2-500x177px.jpg shell-schweiz-mg-5179-029-500x176px.jpg migrol-tb-1181-edit-500x176.jpg migrol-service-station-winterthur.jpg tamoil-oppligen-nachgedunkelt-500x176px.jpg
Sprachen-Auswahl
Menu
Home Home
Über uns Über uns
Vorstand Vorstand
Statuten Statuten
Beitrittserklärung Beitrittserklärung
GAV Tankstellenshops GAV Tankstellenshops
Vertragstext Vertragstext
News News
FAQ FAQ
Medienmitteilungen Medienmitteilungen
Tankstellenshop-Portraits Tankstellenshop-Portraits
Links Links
Kontakt Kontakt
Block_Facebook_PlugIn
Block_GAV_Vertragstgext

GAV Vertragstext


24-Stunden-Shops fürchten um ihre Existenz
21.03.2013 12:05 ( 1402 x gelesen )

24-Stunden-Shops fürchten um ihre Existenz24-Stunden-Shops fürchten um ihre Existenz


ZÜRICH. Die Nachricht über den Ständeratsentscheid hat bei den zahlreichen 24-Stunden-Shops an der Zürcher Langstrasse eingeschlagen wie eine Bombe.

 

 




Erdal Asarav, Geschäftsführer des Take-ExpressShops, ist entsetzt und schockiert über diese Nachricht: «Bei uns steht die Existenz von neun Familien auf dem Spiel.» Der Laden könne ohne die Alkoholeinnahmen nicht
überleben. Gleicher Meinung ist der Geschäftsführer des Treffpoint-Kiosks: «Bis 22 Uhr kaufen alle bei Coop ein und dann bleibt nichts mehr für uns.» Mit der Marge auf Zeitungen und Tabakwaren könne man schliesslich nicht überleben, sagt Kilinc.

Reto (24) studiert in Zürich und lebt in der Nähe der Langstrasse. Er meint: «Da muss ich meine Biereinkäufe jetzt wohl vorher planen.» Das Geld reiche nicht für regelmässige Bar-und Clubbesuche.

Alle Betroffenen sind sich jedoch einig, dass der Schwarzmarkt für Alkohol an der Langstrasse stark zunehmen wird. «Es gibt schon jetzt Velokuriere, die mit Bierdosen durch den Zürcher Stadtkreis 4 fahren und diese für zwei Franken verkaufen», sagt Asarav vom Take-Express-Shop.
WED

20 Minuten Zürich, 21. März 2013
Quelle: ARGUS der Presse


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Copyright
© Copyright 2012-2016 VTSS by Webspezialist
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail