*
Top_Logo-und-Slideshow
Verband der Tankstellenshop-Betreiber der Schweiz VTSS
Association des exploitants de shops de stations-service suisses AESS
Associazione dei gestori di shops presso stazioni di servizio della Svizzera AGSS
avec-5-500x177px.jpg avia-dsc-1391-500x177px.jpg avia-dsc-1547-500x177px.jpg bp-kemptthal-aussen-500x177px.jpg bp-kemptthal-shop-500x177px.jpg city-carburoil-locarno-500x177px.jpg coop-herzogenbuchsee-in-der-nacht-500x177px.jpg coop-dsc04815-500x177px.jpg socar-tankstelle-hohlstrasse-offiziell-by-night-2-500x177px.jpg shell-schweiz-mg-5179-029-500x176px.jpg migrol-tb-1181-edit-500x176.jpg migrol-service-station-winterthur.jpg tamoil-oppligen-nachgedunkelt-500x176px.jpg
Sprachen-Auswahl
Menu
Home Home
Über uns Über uns
Vorstand Vorstand
Statuten Statuten
Beitrittserklärung Beitrittserklärung
GAV Tankstellenshops GAV Tankstellenshops
Vertragstext Vertragstext
News News
FAQ FAQ
Medienmitteilungen Medienmitteilungen
Tankstellenshop-Portraits Tankstellenshop-Portraits
Links Links
Kontakt Kontakt
Block_Facebook_PlugIn
Block_GAV_Vertragstgext

GAV Vertragstext


Ja zum Arbeitsgesetz
22.09.2013 16:26 ( 7624 x gelesen )

Ja zum ArbeitsgesetzJa zum Arbeitsgesetz

Mit der Annahme der Änderung des Arbeitsgesetzes (55.8% JA) setzt das Schweizer Stimmvolk ein deutliches Signal für weniger Bürokratie und mehr Marktfreiheit. Das heisst, Tankstellenshops in Autobahnraststätten und an Hauptverkehrswegen mit starkem Reiseverkehr dürfen zukünftig zwischen 1 und 5 Uhr ihr ganzes Sortiment verkaufen und das absurde Abdecken einzelner Gestelle ist Geschichte.



Als Interessenvertreter der schweizerischen Tankstellenshop-Betreiber freuen wir uns, dass die Shop-Mitarbeitenden zukünftig neben Cervelats auch Bratwürste und Tiefkühlpizzen verkaufen dürfen. Die Behauptungen und Angstmacherei der Gewerkschaften und der Sonntagsallianz konnten sich beim Stimmvolk nicht durchsetzen: Es wurde zu Recht erkannt, dass die Annahme der Revision weder zu einem vermeintlichen Abbau des Arbeitnehmerschutzes führt noch einen weiteren Schritt zur 24-Stunden-Gesellschaft darstellt. Im Gegenteil, die Angestellten in den betroffenen 24 Shops müssen jetzt den Kunden nicht mehr Nacht für Nacht erklären, warum sie ihnen einen Teil des Sortiments nicht verkaufen dürfen.

Die bescheidene Revision des Arbeitsgesetzes führt weder zu einem Dammbruch bei der Sonntags- und bei der Nachtarbeit noch wird das kantonale Recht, welches für die Öffnungszeiten von Tankstellenshops massgebend ist, ausser Kraft gesetzt. Auch die Befürchtung, dass jetzt neue Tankstellenshops wie Pilze aus dem Boden schiessen werden, ist absolut fehl am Platz - es gibt nur wenige Standorte, wo sich ein 24h-Betrieb wirtschaftlich rechnet.

Dass die Gewerkschaften überhaupt das Referendum ergriffen haben, ist für uns nach wie vor unverständlich. Der VTSS hat der Unia und der Syna wiederholt den Abschluss eines Gesamtarbeitsvertrages (GAV) angeboten. Die Verhandlungen wurden während des Abstimmungskampfs auf Eis gelegt. Die dadurch entstehenden Verzögerungen in den Verhandlungen und dem Abschluss eines GAV's haben einzig und allein die Gewerkschaften zu verantworten.

Selbstverständlich setzt sich der VTSS auch weiterhin für faire und marktgerechte Arbeitsbedingungen in den Tankstellenshops ein.

Auskunft:    
Walter Eberle, Tel. 079 413 97 07
Paul Gilen,    Tel. 079 129 63 10

Zürich, 22. September 2013

VTSS, Spitalgasse 5, CH-8001 Zürich, Telefon: +41 (0) 79 129 63 10
www.tankstellenshops.ch, info@tankstellenshops.ch


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Copyright
© Copyright 2012-2016 VTSS by Webspezialist
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail